What's Cooking Bulgaria?

Die bulgarische Küche hat ihren authentischen Charakter bewahrt und ist auch ein wenig beeinflusst von westeuropäischen Essgewohnheiten.

Die Traditionen dieser Küche zeigen sich in der Reihenfolge der Gänge, wird doch als Vorspeise üblicherweise eine erfrischende kalte Gurken-Walnuss-Joghurt-Suppe (Tarator) oder ein Schopska-Salat aus Tomaten, Gurken, Paprika, Schafskäse und Zwiebeln gereicht.

Während in Küstennähe (wo ich herkomme) viel Fisch auf den Teller kommt, sind die Hauptgerichte im Landesinneren eher fleischlastig.

Beliebte Fleischgerichte der Bulgarischen Küche sind die Hackfleischröllchen Kebabtsche und Kavarma, Lammgulasch.

Wenn man etwas leichtes möchte sind Suppen, wie Supa Toptscheta (Fleischklößchensuppe), Kurban (Lammsuppe) oder die üblichen Ribarska (Fisch) oder Pileschka Supa (Hühnersuppe), sehr zu empfehlen.

Wer gern Essen geht, der wird in den nicht so Touri-reichen Regionen super traditionell und für einen schmalen Geldbeutel essen können.

Am Sonnen- bzw. Goldstrand ist der Zug zum größten Teil abgefahren, was das betrifft.

Von dort hört man leider nur noch, dass solche Restaurants gesucht werden müssen, bzw. die Touris sich mit dem Hotelfraß (Schnitzel, Pommes, Nudeln) zufrieden geben, der zu 80% natürlich nicht bulgarisch ist.

Schade, um die tolle und vielfältige geile bulgarische Küche, die jeder, vor allem wenn er schon mal da ist, probiert haben sollte. :(

Wer Fragen zu vegetarischen Gerichten oder anderen speziellen Gerichten hat, kann mich gerne über meine Plattformen anmailen.

Ich schreibe schnellstmöglich zurück. :)

Gerne helfe ich auch mit Rezepten aus.

Hier mal ein typisches Oster-Rezept: http://www.essen-und-trinken.de/kosunak

VG Eure AMJ

#HotSauce #Bulgaria #foodporn #delicious #WasesseninBulgarien #EssenBugarien