Spanish Food for the first time...

Meine erste Reise aufs spanische Festland führte mich nach Barcelona.

Da ich durch meine Arbeit jedes Jahr dahin muss, sollte ich mich wohl an die spanische Küche gewöhnen :)

Ich war gespannt, was ich dort alles vorfinden würde. Ich weiß ja, jedes Land hat auch seine Eigenarten an Speisen.

Doch die Tapas, die ich dort aufgetischt bekam, waren alles andere als eigenartig. Sie waren brillant.

Ich liebe diese Mini-Lady-Portionen, da sie für Damen perfekt sind, die ungern viel essen, bzw. vollgestopft rumrennen möchten.^^

Ich hatte von allem etwas probieren können und das würde ich jedem empfehlen.

Es gab: Datteln im Speckmantel mit einer Mandel drin, Calamaris frittiert, Oktopus gegrillt mit einer Art Kartoffelbrei gewürzt mit Knoblauch

und Lauchzwiebeln, Pimientos de Padrón (gegrillte grüne Mini-Paprika), Oliven, Katoffelsticks frittiert und gefüllt mit Frischkäse, Bacalao-Kroketten (spezieller Fisch ´Stockfisch´) und Hähnchen in einer speziellen Flakespanade.

Natürlich gibt es noch etliche andere leckere Tapas. Aber um einen kleinen Eindruck zu gewinnen, wollte ich Euch einige empfehlen, die

ich zumindest selbst, für sehr gut erachte und die wirklich ein Geschmackserlebnis bringen.

Probiert es selbst und überzeugt Euch von der spanischen Küche vor Ort.

Wenn Ihr mal Bock habt, auf eine coole, individuelle Tapasbar in Magdeburg, dann seid Ihr bei Berner & Brown super aufgehoben.

Der Service dort ist klasse und sehr aufmerksam und die Küche fabelhaft. (http://www.tapasbar-magdeburg.de/)

Viele Grüße

Eure AMJ

#HotSauce #Nachos #Spanishfood #Gewürze